2015/10/23

Day 9: Noodlemarket

Hey there.
I had the fortune to experience the Sydney Noodle Markets. This market is an annually event which lasts for two weeks.  It takes place in a park and it is a huge market, where different restaurants and cooks offer their food. Particulary, it is asian food, for example thai food, chinese food, japanese food... I ate singapore noodles with shrimps but unfortunately they have not been as delicious as I expected them to be. However, the atmosphere was amazing. Although many people left their waste on the tables (so some places were ery dirty), it was nice to see all the lights and the palms. You could listen to music and sit down at one of the hundreds of chairs which were placed around many, many tables all through the park.  The overall impression was amazing.
Later the night, we went to an bavarian pub called 'Löwenbräu Keller'. It was so weird. Australian people tried to behave german and they danced to music which they expected to be played at the Oktoberfest. But as you can imagine, it wa absolutely not like the original Oktoberfest. It was so strange, seeing all the people in Dirndl and Lederhosen, that we left after a short time an went home. Anyway, the experience was funny and they sold original german beer.


****

Hallo ihr.
Ich hatte heute das Glück, den Sydney Noodle Market besuchen zu können. Das ist ein Markt der einmal im Jahr für zwei Wochen stattfindet. Er befindet sich in einem Park und es ist ein großer Markt, wo viele verschiedene Anbieter ihr essen verkaufen. Genauer gesagt, asiatisches Essen, also Thai Food, Chinesisch, Japanisch... Ich hatte Singapur Nudeln mit Shrimps aber unglücklicherweise waren die nicht so lecker wie ich es erwartet hatte. Obwohl viele Menschen ihren Müll einfach auf den Tischen ließen, war sie Atosmphäre beeindruckend. Man konnte an Tischen sitzen, die im ganzen Park platziert wurden und der Musik zuhören, die von überall kam. Es war eigentlich echt toll dort.
Später sind wir dann in eine bayrische Bar gegangen, den "Löwenbräu Keller". Es war so komisch dort. Australische Menschen versuchten sich, wie Deutsche zu verhalten und tanzten wie wild zu Musik, die sie ach auf dem Oktoberfest vermuteten. Aber wie man sich schon denken kann, war es absolut nicht wie unser Oktoberfest. Es war so befremdlich, die ganzen Menschen in Lederhosen und Dirndl zu sehen, dass wir nach kurzer Zeit wieder heim gegangen sind. Trotzdem war die Erfahrung lustig und es wurde echtes deutsches Bier verkauft.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen